Der Anbau von VWW-Regiostauden®

Unser Produktionsweg – Aus der Natur für die Natur

Für die Produktion von VWW-Regiostauden® der Qualitätsstufe 1 (Einsatz in der freien Natur) wird zertifiziertes regionales Saatgut verwendet. Es kann zugekauft oder selbst aus reifen Wildpflanzenbeständen in der freien Natur schonend gesammelt werden. Dabei gelten die gleichen Qualitätskriterien wie für VWW-Regiosaaten®.

Pflanzen der Qualitätsstufe 2 (Einsatz im Siedlungsbereich) werden ebenfalls aus Saatgut gesicherter Herkunft produziert, sind aber nur für den Einsatz im Siedlungsbereich vorgesehen und dürfen nicht in der freien Natur ausgebracht werden. Bei Pflanzen, die sich nur schwer über Samen vermehren lassen, ist auch eine Vermehrung über Stecklinge möglich. Die dafür verwendeten Mutterpflanzen sollten aus unterschiedlichen Quellorten stammen und nach 5 Jahren durch neue Pflanzen ersetzt werden.

Derzeit befindet sich die Produktion zertifizierter Regiostauden im Aufbau, sodass bisher noch keine Zertifikate vergeben wurden. Manche Gärtnereien bieten aber bereits jetzt regionale Stauden an. Regionale Bezugsquellen können beispielsweise auf der Grünen Landkarte des Projektes Tausende Gärten – Tausende Arten gefunden werden.

Falls Sie selbst gerne zertifizierte heimische Stauden produzieren möchten, können Sie sich hier für die Zertifizierung anmelden. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen, ist im Regelwerk für VWW-Regiostauden® nachzulesen.